Auf welchen Quellen basiert die Analyse der Zusatzstoffe?

Benoit
Aktualisiert am 30/5/24 von Benoit

Die Bewertungen der Zusatzstoffe basieren auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Wir berücksichtigen:

1) Kollektive Expertenberichte der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit), oder IARC (Internationale Agentur für Krebsforschung).

2) Unabhängige wissenschaftliche Studien.

Die Liste der wichtigsten Berichte und wissenschaftlichen Studien finden Sie hier.

Auf der Grundlage der verschiedenen Elemente, die in jedem der Zusatzstoffe vorhanden sind, wird jedem Zusatzstoff eine Bewertung zugeordnet: Kein Risiko (grüner Punkt); diese haben keinen Einfluss auf die Punkte-Bewertung; Begrenztes Risiko (gelber Punkt): -6 Punkte / Zusatzstoff; Mäßiges Risiko (orangefarbener Punkt): -15 Punkte / Zusatzstoff; Riskant (roter Punkt): -30 Punkte/ Zusatzstoff; (bei einer maximalen Punktzahl von 49/100).

Allgemein wendet Yuka für die Einschätzungen das Vorsorgeprinzip an. Dies bedeutet, dass vor umstrittenen Zusatzstoffen auch dann gewarnt wird, wenn derzeit nur ein Verdacht des Risikos besteht, und dieses noch nicht abschließend bewiesen wurde.

👉 Die Beschreibung der potentiellen Risiken jedes Zusatzstoffs sowie die entsprechenden wissenschaftlichen Quellen finden Sie direkt in der App.

War dieser Artikel hilfreich?